Fuhrpark

DLK 23-12 - Drehleiter mit Korb 23-12

Allgemeine Informationen

Die Drehleiter mit Korb stellt das Hubrettungsgerät im Löschzug. Über sie können Personen aus Höhen und Tiefen gerettet werden. Dazu verfügt der 30 Meter lange Leiterpark über einen Rettungskorb, der für drei Personen bzw. einem Gewicht von 270 KG ausgelegt ist.

Die sogenannte Nennrettungshöhe der Drehleiter beträgt allerdings nur 23 Meter, bei einem Abstand vom Gebäude von 12 Meter.

Daher stammt auch die Bezeichnung Drehleiter mit Korb 23-12.

Somit ist gewährleistet, dass bei Gebäuden mittlerer Höhe (die Hochhausgrenze ist 23 Meter bis zur Fensterbrüstung) auch die achte Etage erreicht werden kann. Alle Gebäude, die höher sind müssen über ein zweites Treppenhaus verfügen, das gegen Feuer und Rauch schützt.
Auf der Drehleiter befinden sich hauptsächlich Geräte, die am Rettungskorb angebaut werden können, so z.B. eine Halterung für eine Krankentrage, womit Patienten auch liegend aus höheren Etagen transportiert werden können oder das Wenderohr zur Brandbekämpfung.


Details zum Fahrzeug

Funkrufname: DLK 23-12 Hollabrunn

Fahrzeugpatin: Christine Danzinger

Marke: Mercedes-Benz

Typ: 1427

Leistung: 270 PS (198kw)

Baujahr: 1993

Feuerwehrtechnischer Aufbau: Metz, Marte

Besatzung: 1:2

Korb
Krankentragenaufnahme

Wendstrahlrohr

Hochleistungslüfter E

Hochleistungslüfter V

Atemschutzgeräte

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner